DeafTrain - Training sozialer, medialer und kommunikativer Kompetenzen

Inhalt





Das Projekt DeafTrain (Aachener Blended-Learning Seminare zum Training berufsrelevanter kommunikativer, medialer und sozialer Kompetenzen Gehörloser) hat das vorrangige Ziel, die soziale Integration und berufliche Rehabilitaion von jugendlichen und erwachsenen Gehörlosen zu verbessern. Dies wird durch folgendes Vorgehen erreicht:


1. Blended-Learning Seminaren zur barrierefreien Förderung sozialer, medialer und kommunikativer Kompetenzen bei jugendlichen und erwachsenen Gehörlosen werden unter besonderer Berücksichtigung der Bedürfnisse Gehörloser mit Migrationshintergrund erarbeitet.


2. Fachleute, die in der Aus- und Weiterbildung von Gehörlosen tätig sind, werden in der Anwendung der Blended-Learning Seminare geschult und unterstützt.


3. Eine Dozentenplattform wird erarbeitet, in der multimediale Seminarmaterialien zum Download, ein Soziales Netzwerk für Ausbilder, virtuelle Lernräume und eLearning Kurse in medial, sprachlich und kulturell angepassten Formaten angeboten werden.


Im Projekt DeafTrain werden Seminarmaterialien und Konzepte erarbeitet, die der Zielgruppe der Hörbehinderten die Aneignung von sozialen, medialen und kommunikativen Fähigkeiten und Kompetenzen ermöglichen, die neben dem Erwerb von fachlichem Wissen Voraussetzung für eine erfolgreiche Integration in die Gesellschaft und den ersten Arbeitsmarkt sind. Alle Seminarmodule werden an die kommunikativen, didaktischen und kulturellen Bedürfnisse dieser Zielgruppe angepasst und multimedial und mehrsprachig umgesetzt. Seminarkonzeptionen und -materialien werden von gehörlosen und hörenden Experten des SignGes-Teams entwickelt, als Gebärdensprachvideos mit Untertitelung produziert und über ein Dozentenportal angeboten. Dieses Portal kann auf bestehende technische Entwicklungen der Forschungsgruppe zurückgreifen und mit etablierten Gebärdensprachportalen wie www.gebaerdensprache.de und www.vibelle.de verknüpft werden, um eine unmittelbare Praxiseinführung zu gewährleisten. Die Seminarmaterialien können von allen Beteiligten und Institutionen, die in der Aus- und Weiterbildung sowie Beschulung Gehörloser tätig sind, heruntergeladen und für die tägliche Arbeit verwendet werden. Die Seminare werden von den Teammitgliedern in den anfragenden Institutionen (Berufsbildungswerken, Integrationsfachdienste, Schulen, Beratungs- und Fördereinrichtungen, Selbsthilfegruppen) gehalten. Die Fachleute vor Ort werden so in der Anwendung der barrierefreien, gebärdensprachlichen Seminarkonzeptionen und Materialien angeleitet (Train-the-Trainer).





Zusätzlich zu den Seminaren und den multimedialen Kursmaterialien für Gehörlose werden in der Dozentenplattform eLearning-Inhalte und virtuelle Lernräume angeboten, die den Dozenten Hilfsmittel an die Hand geben, um den für die Berufsreife nötigen kommunikativen Kompetenzstand in den relevanten Wissensgebieten deutscher und englischer Schriftsprache (Schreibwerkstätten) sowie bedeutsamen Teilgebieten wie z.B. Medienkompetenz seminarbegleitend anbieten zu können. Ergänzend werden Sprachseminare entwickelt, die speziell an die Bedürfnisse Gehörloser mit Migrationshintergrund angepasst sind und neben Deutscher Schrift- und Gebärdensprache auch auf Türkische und Russische Gebärdensprache zurückgreifen.


Förderung

DeafTrain wird von 2012 bis 2015 mit Mitteln aus der Ausgleichsabgabe des Bundesministerium für Arbeit und Soziales gefördert.


Mitarbeiter

Sarah Bednarek, Antoinette Brücher, Daniela Driesen, Benno Hermes, Ege Karar, Dr. Florian Kramer, Leo Klinner, Sandra Lintz, Frauke Lorbach, Ramona Overlack, Felix Schaap, Kathrin Schmidt, Christian Schönrank, Isa Werth

ImpressumHaftungsausschlussWebmaster    © September 2004, letzte Aktualisierung: 17.03.2016